Das Intranet der
Schwenk Zement KG

 

Das Schwenk Intranet sollte mit seiner Einführung möglichst schnell zum wichtigsten Instrument der Mitarbeiterinformation und damit für jeden Schwenk-Mitarbeiter zum unverzichtbaren täglichen Arbeitsinstrument werden.

Um dies zu erreichen, musste auf eine klare und durchdachte Struktur geachtet werden, die sich auch über einen längeren Zeitraum horizontal und vertikal beliebig erweitern lässt und die sicherstellt, dass benötigte Informationen von jedermann schnell aufgefunden werden können. Neben der Bereitstellung der unmittelbar notwendigen beruflichen Inhalte sollte das Schwenk Intranet auch ausreichend Raum bieten, das eigene Unternehmen als Lebensraum zu erfahren; mit geeigneten Angeboten muss daher auch die Kommunikation der Mitarbeiter untereinander intensiviert und gefördert werden. Durch die Abbildung interner Prozesse und unternehmensinterner Transaktionen im Intranet sollten Workflows effizienter gestaltet und dadurch Kosten gesenkt werden.

Im weiteren Ausbau zum Mitarbeiter-Portal ist vorgesehen, dass das Schwenk-Intranet durch Personalisierungsmöglichkeiten sukzessive auch immer mehr Funktionen der bisher bereits im Unternehmen eingesetzten Groupware Lotus Notes und des ERP-Systems (SAP) integriert. Ausgewählte Informationen und Materialien sollen Partnern im Rahmen eines Extranets zugänglich gemacht werden können.

Im Rahmen des Projekts mussten zudem die nötigen Strukturen und Instrumente geschaffen werden, die einen ständigen qualitativen und quantitativen Ausbau des Intranets gewährleisten. Die Mitarbeiter mussten also in die Lage versetzt werden, die Inhalte des Intranets weitgehend selbständig einzupflegen und zu aktualisieren.
 












Schwenk Zement KG




Umfassender Ansatz: Ein Intranet für alle Standorte.
 



Erster amerikanischer Online-Dienst. Compuserve entwickelte sich,...
HTML-Koordinatensystem, das einzelne Bereiche einer Grafik...
Integrated Services Digital Network. Digitales dienstintegrierendes...