März 2016
Indoor-Navigation mit Beacons. Bokowsky + Laymann entwickelt für die Bayerische Staatsbibliothek den „BSB Navigator“

 
 

Die Münchner Mobile Spezialisten Bokowsky + Laymann haben für die Bayerische Staatsbibliothek eine Indoor-Navigations-App für Smartphones entwickelt. Der „BSB Navigator“ leitet den Nutzer mittels moderner „Beacon“-Technik zielgenau durch das denkmalgeschützte Bibliotheksgebäude an der Münchner Ludwigstraße.

Erfahrungsgemäß fällt den Besuchern und Nutzern der BSB die erste Orientierung in dem weitläufigen Gebäudekomplex auf Anhieb nicht leicht. Hier soll nun der „BSB Navigator“ für Smartphones helfen; er macht die zielgenaue Navigation durch das Haus kinderleicht und bietet den Nutzern darüber hinaus eine Reihe von interessanten Features:

  • Eine interaktive Karte, die sämtliche für die Benutzer zugänglichen Gebäudeebenen und Geschosse umfasst; die einzelnen Ebenen sind vom Nutzer frei anwählbar, die Karte zeigt beim Aufrufen stets die aktuelle Position des Anwenders.
  • Eine Echtzeit-­Indoor-­Navigation, die den Nutzer von seiner aktuellen Position zu einem ausgewählten Ziel innerhalb des Gebäudes führt.
  • 90 POIs, die als Navigationsziele dienen und zu denen weiterführende Informationen (Öffnungszeiten, Services etc.) verfügbar sind.
  • Einen Discovery-Mode, der den Nutzer buchstäblich im Vorbeigehen auf interessante Objekte, Orte und Sachverhalte, die im Zusammenhang mit der Biblio­thek stehen, aufmerksam macht.
  • Eine „Tour“­-Funktionalität, die den Nutzer auf einer zuvor ausgewählten Route entlang bestimmter Points of Interest durch die Bibliothek führt. Aktuell sind zwei Touren implementiert, der „Allgemeine Rundgang“ für Neunutzer und der „Touristische Rundgang“, ein Führer zu den touristischen High­lights der Bayerischen Staatsbibliothek.

Ist die App auf dem Smartphone installiert und Bluetooth aktiviert, kann der Nutzer über den „Bring mich hin“-Button auf den Gebäudekarten einfach die Navigation starten.

So funktionierts – die Technik
Da GPS-Navigation innerhalb von Gebäuden nicht infrage kommt wurden hier Beacons eingesetzt. Im Rahmen dieses Projekts wurden 245 solcher Bluetooth-Signalgeber flächendeckend in allen öffentlich zugänglichen Räumen der Bayerischen Staatsbibliothek angebracht. Sie senden in regelmäßigen Intervallen Signale per Bluetooth Low Energy und erlauben so der App den jeweiligen Standort des Nutzers zu ermitteln. Dabei werden mehrere Techniken kombiniert: Proximity, also die einfache Abstandsmessung zum Beacon, Trilateration eine Methode, die man aus dem Mobilfunk kennt, sowie das sogenannte Fingerprinting. Dafür wurde das Gebäude zuvor mit einer speziellen App "ausgemessen". Alle paar Meter wird ein "Fingerprint" gesetzt. Die App misst Sendestärke und Abstand der in Reichweite befindlichen Beacons und schreibt diese Informationen in eine Datenbank. Auf diese Werte wird dann bei der Positionsbestimmung zusätzlich zurückgegriffen. Darüber hinaus werden auch noch weitere Sensoren des Smartphones herangezogen um z.B. die Blickrichtung (Kompass, Gyroskop) und das Stockwerk (Barometer) zu bestimmen.

Die komplexe Entwicklung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Angewandte Softwaretechnik der TU München, Professor Brügge. Zur Positions- und Routingberechnung kam ein vom österreichischen Start-up indoo.rs entwickeltes SDK zum Einsatz. Außerdem wurde ein von Bokowsky + Laymann entwickeltes System zur Verwaltung von Location-Based Services genutzt, das für diese Projekt noch um eine Indoor- und Beacon Komponente erweitert wurde. Die Verwaltung des Contents erfolgte in einem in der Bayerischen Staatsbibliothek bereits im Einsatz befindlichen CMS.

„Indoor Navigation mit Beacons wird stark an Bedeutung gewinnen, die Technik ist jetzt soweit, daß sie produktiv eingesetzt werden kann. Im Gegensatz zu grossen proprietären System auf WLAN Basis ist man nicht an einen Hersteller gebunden, Beacons sind ein Standard, man kann zwischen vielen Herstellern wählen und die Preise sind überschaubar. Damit wird für eine Vielzahl von Gebäuden und Objekten indoor Navigation zu vertretbaren Kosten möglich." erklärt der Projektleiter Markus Bokowsky, Geschäftsführer von Bokowsky + Laymann.

Die App BSB Navigator ist ab 3. März kostenlos für iPhones erhältlich und im App-Store zum Download verfügbar. Eine Android Version ist gegenwärtig in Arbeit und wird noch im Sommer 2016 erscheinen. Die App ist in Deutsch und Englisch verfügbar.

Einführungsfilm
Auf dem Youtube-Kanal der Bibliothek (www.youtube.de/BayStaatsbibliothek) wird ein kurzer Einführungsfilm zur App präsentiert.

App-Store Link
https://itunes.apple.com/de/app/bsb-navigator/id1082724226?mt=8

Screenshots in Druckauflösung
BSB Navigator auf dem iPhone 6s Deutsch und Englisch
BSB Navigator auf dem iPhone 6s Plus Deutsch und Englisch
Der BSB Navigator in Aktion (Actionfotos)

Über Bokowsky + Laymann:
Bokowsky + Laymann, Marketing in Computer-Mediated Environments konzipiert und realisiert seit über fünfzehn Jahren anspruchsvolle Internet-, Intranet- und Extranet-Präsenzen, E-Business-Anwendungen sowie Onlinespiele und Virtuelle Welten für internationale Organisationen und Unternehmen. In den letzten Jahren wurde die Entwicklung von Anwendungen für mobile Devices immer wichtiger und entwickelte sich zu einem strategischen Geschäftsfeld des Münchner Unternehmens. Bokowsky + Laymann deckt als qualifizierter Fullservice-Dienstleister die komplette Produktionskette von mobilen Applikationen für Smartphones und Tablets ab, von der Konzeption über die Programmierung für alle gängigen Plattformen, bis hin zur Distribution und Promotion der Apps.

Bokowsky + Laymann GmbH
Friedrichstraße 1
D-80801 München
presse@bokowsky.de
http://www.bokowsky.de

Telefon: +49 (0) 89 / 33 00 869-5

Über die Bayerische Staatsbibliothek:
Die Bayerische Staatsbibliothek, gegründet 1558 durch Herzog Albrecht V., ist eine der bedeutendsten europäischen Universalbibliotheken und genießt als internationale Forschungsbibliothek Weltrang. Gemeinsam mit anderen Bibliotheken bildet sie die virtuelle Nationalbibliothek Deutschlands. Mit knapp zehn Millionen Bänden, rund 57.500 laufenden Zeitschriften in gedruckter und elektronischer Form und an die 94.000 Handschriften gehört die Bayerische Staatsbibliothek zu den bedeutendsten Wissenszentren der Welt.

Bayerische Staatsbibliothek
Ludwigstr. 16, 80539 München

Peter Schnitzlein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 089 28638-2429
E-Mail: presse@bsb-muenchen.de

     








 
Hier haben Sie Schnellzugriff auf die Text- und Bilddaten zu dieser Pressemitteilung. Details zu den Bildmotiven finden Sie im Bildarchiv.
 
 
Textdownload
RTF-Format (9 KB)
 
 
Screenshots iPhone 6s Deutsch als JPG/PNG
ZIP-Format (9 MB)
 
 
Screenshots iPhone 6s Englisch als JPG/PNG
ZIP-Format (8 MB)
 
 
Screenshots iPhone 6s Plus Deutsch als JPG/PNG
ZIP-Format (8 MB)
 
 
Screenshots iPhone 6s Plus Englisch als JPG/PNG
ZIP-Format (9 MB)
 
 
Der BSB Navigator in Aktion (Actionfotos JPG)
ZIP-Format (157 MB)